Heute nach Nebelauflösung meist keine Warnungen erforderlich

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Wettergefahren am Montag Am Montag setzt sich ein schwaches Hochdruckgebiet bei uns durch, allerdings ist die Luft recht feucht, sodass es hier und da neben vielen Wolken noch zu einzelnen Schauern kommt. Schon am Dienstag erreicht uns von der Nordsee her das nächste Tief und bringt landesweit wieder häufiger Regenschauer und besonders im Osten und Südosten des Landes auch Gewitter. Ab Wochenmitte beruhigt sich das Wetter dann langsam und es wird vor allem im Süden auch wieder wärmer.Heute gibt es in der Frühe vor allem in der Mitte einzelne Nebelfelder.Am Tage wechseln sich Sonnenschein und Wolkenfelder ab. Im Süden und im Nordwesten ist es anfangs stark bewölkt. Vereinzelt fallen Schauer.Tagsüber sind keine warnwürdigen Wettererscheinungen zu erwarten.Am Dienstag im Norden und Osten wieder aufkommende Schauer oder Gewitter, später auch in Bayern einige Gewitter möglich. Meist trocken und freundlich ist es zwischen der Mosel und dem Oberrhein. Die Höchstwerte liegen zwischen 17 Grad im Emsland und bei 27 Grad im Alpenvorland.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3779 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel