Heute Nachmittag und Abend Sturmböen möglich ! Über der Nordsee einzelne Gewitter ! 17.11.2016

testmapuwa17112016

Vorwarnung vor möglichen Sturmböen bis 80 km/h besonders an einer Kaltfront möglich !

Akutwarnung vor Sturmböen bis 80 km/h !

Akutwarnung Höhenlagen Erzgebirge und Harz schwere Sturmböen um 100 km/h !

Akutwarnung Dauerregen bergisches Land mit Mengen von 25 bis 40 mm in 24 Stunden !

Ausgegeben am 17.11.2016 um 14:15 Uhr, gültig bis zum 18.11.2016 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion

 

Deutschland befindet sich im Einflussbereich eines Sturmtiefs mit Kern bei Island. An einer Frontalzone entstehen kleine Tiefdruckgebiete die in Richtung Mitteleuropa ziehen. Diese führen Starkwindfelder mit sich die auch Deutschland beeinflussen. Zum Abend hin überquert uns eine Kaltfront bei der die Luftschichten destabilisiert werden. Dabei entsteht vielfach Quellbewölkung mit schauerartigen Niederschlägen und Schauern. Über der Nordsee sind auch Gewitter möglich. Durch den vertikalen Impulstransport können die Höhenwinde von der Grenzschicht in etwa 1.5 km Höhe herab gemischt werden.

Heute muss vielfach mit starken bis stürmischen Böen mit Geschwindigkeiten von 50 bis 70 km/h gerechnet werden. Vor allem im Nordwesten und in höheren Lagen sowie an der Küste sind Sturmböen bis 80 km/h möglich. Über der deutschen Bucht sind auch schwere Sturmböen um 100 km/h möglich. Dieses gilt auch düe die Höhenlagen des Harz und des Erzgebirges sowie dem Thüringer Wald. In Schauer- oder Gewitternähe sind stärkere Böen möglich.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1580 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten