Heute nur am Alpenrand Gewittergefahr

Das Hoch Johannes verlagert seinen Schwerpunkt zum Mitteleuropa, dabei gelangt  kühlere Meeresluft in den Norden von Deutschland. Nur im Süden bleibt es weiterhin unverändert heiß. Heute besteht nur am Alpenrand die Gefahr von örtlichen Gewittern.

Heute über den südlichen Mittelgebirgen und in den Alpen noch geringes Risiko starker Gewitter mit Sturmböen, Hagel und Starkregen. Unwetterartige Entwicklungen vor allem wegen Starkregens nicht ausgeschlossen.

Das Wetter für heute Sonntag den 5. August 2018 im Detail

Heute im Süden und Südosten am Nachmittag Quellbewölkung in den Alpen und in den südlichen Mittelegebirgen vereinzelt kräftige Gewitter. Im Norden durchziehende dichtere Wolkenfelder aber kaum Niederschlag. Sonst heiter oder gering bewölkt und meist trocken.

Erwärmung auf 24 bis 29 Grad in der Nordhälfte, an der See um 22 Grad. In der Südhälfte weiter heiß mit Höchsttemperaturen zwischen 29 und 35 Grad. Im Norden auflebender Nordwestwind mit starken Böen an den Küsten, sonst schwacher Wind aus nördlicher Richtung. In der Nacht zu Montag gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei, allenfalls im äußersten Norden zeitweise auch wolkig. Abkühlung auf 18 bis 11 Grad

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.