Heute nur am Alpenrand kleines Gewitterrisiko

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Zunehmend sonnig, hochsommerlich heiß, nachts teils tropische Nächte. Der Sommer macht derzeit seinem Namen alle Ehre. In den nächsten Tage teils sommerlich heiß. Akute Waldbrandgefahr höchste Warnstufe. Heute wenn überhaupt nur an den Alpen ein geringes Gewitterrisiko. 

Bei schwachen Luftdruckgegensätzen bestimmt weiterhin warme und recht feuchte Luft das Wetter in Deutschland. Dabei wird der äußerste Osten von einem Tiefdruckgebiet über Osteuropa beeinflusst. Bevorzugt ab den Nachmittagsstunden im süddeutschen Mittelgebirgsraum und an den Alpen vereinzelte Gewitter mit Starkregen

Das Wetter im Detail

Am Mitwochfrüh im Nordosten örtlich kräftige schauerartige Regenfälle. Sonst teils wolkig, teils gering bewölkt und meist trocken, im Nordwesten örtlich Nebel. Frühwerte 18 bis 10 Grad.

Tagsüber in Oder-Neiße-Nähe stark bewölkt und Regen oder Schauer mit Starkregen, kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. Sonst freundlich und überwiegend trocken. Nachmittags am Alpenrand sowie im süddeutschen Mittelgebirgsraum ganz vereinzelte Schauer und Gewitter. Höchsttemperaturen zwischen 25 und 31 Grad.

Im Küstenumfeld und im äußersten Osten 20 bis 25 Grad. Schwacher, in der Osthälfte mäßiger Nordwestwind. In der Nacht zum Donnerstag in Oder-Neiße-Nähe noch etwas Regen. Am Alpenrand abklingende Schauer. Sonst gering bewölkt, teils klar und trocken. Abkühlung auf 17 bis 9 Grad.

Über Angelo D Alterio 3670 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel