Heute potentielle Schwergewitterlage mit hohem Unwetterpotential über der Osthälfte

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Heute kann sich über der Osthälfte zwischen Bayern und Brandenburg eine Schwergewitterlage einstellen. Dabei ist mit heftigem Starkregen ( Flashflood ), schweren Sturmböen um 100 km/h, grösserer Hagel 3 bis 5 cm Korndurchmesser zu rechnen. Zudem besteht ein gewisses Risiko für das Auftreten eines Tornados. Ein Stufe VIOLETT Gewittersystem mit Orkanböen, extremen Starkregen und Großhagel über 5 cm Korndurchmesser ist nicht ausgeschlossen !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ORANGE “ : Es ist heute mit lokalen kräftigen Gewittern mit Starkregen, Hagel und Sturmböen zu rechnen. Lokal Stufe “ ROT “ möglich !

Wetterhinweis : Im Osten erhöhte Wärmebelastung !

 

Wetterlage / Synoptik

Deutschland befindet sich heute unter dem Einfluss eines umfangreichen Tiefs über West – und Mitteleuropa. Dabei wird mittels einer südlichen bis südwestlichen Strömung sehr warme aber auch sehr feuchte Luft zu uns geführt. Ganz im Osten kommt zudem heiße Luft an was hier Temperaturen von teils über 30 Grad möglich macht. Bei zunehmenden Taupunkten setzt zudem ein Schwüleempfinden ein. Ein weiteres ist ein Höhentief nebst Trogachse über Westeuropa die auch in der Höhe eine dementsprechende Höhenströmung auslöst.

Durch diese Höhenströmung von knapp 50 teils 60 Knoten in 5.2 km Höhe kommt es im Gegensatz zum Bodenwind zu einer deutlichen vertikalen Windscherung über Deutschland. Jedoch zeigt sich im Vorfeld einer möglichen Luftmassengrenze die Entwicklung einer möglichen Konvergenz die widerum das Entstehen von von Gewitterzellen begünstigt. Dabei ist die Position dieser Luftmassengrenze noch nicht sicher. Die deutlich gescherrte Umgebung wird von den Radiosondenaufstiegen aus der Nacht gut gestützt mit verbreitet 20 m/s in 0- 6 km und einem SRH 3 von 120 bis 200 m2/s2. Diese Werte sind somit im Bereich der Schwellenwerte für mögliche Superzellen. Ein weiteres ist das niederschlagbare Wasser. Dieser wird mit 30 bis 40 mm angegeben. Die Sondenaufstiege in der Nacht hatten schon Werte von 20 bis 25 mm zu bieten. Zudem wird ein sehr hoher Theta E gerechnet der mit 55 bis 65 Grad schon im tropischen Bereich liegt und die hohe Feuchte in der Luftmasse bestätigen würde. Somit kann sich vor allem mit Hilfe von Sonneneinstrahlung eine hochenergetische Luftmassen entwickeln mit einem möglichen MLCape von 1000 bis 3000 j/kg und einem MuCape von 1000 bis 2000 j/kg. Zudem kann sich bei ausgelösster Feuchtkonvektion kenetische Energie durch die vertikale Windscherung dazugesellen. Dabei werden Werte von 500 bis 1200 j/kg gerechnet.

Was ebenfalls deutliche Signale hinterlässt sind die signifikanten Prognoseparameter. So zeigen sich deutlich hohe Werte beim Supercell Composit Parameter der dioe gerechnete Scherung zu Grund liegt. Zudem zeigen der Energy Helizity Index und der signifikant Tornado Parameter Hinweise für das Auftreten eines möglichen Tornados. Weitere Konvektionsparameter in der Prognose sind ebenfalls deutlich erhöht. Die Detailkarten verschiedener Modelle zeigen hohe Radarreflektionen und die Möglichkeit rotierender Aufwinde. Zudem können sogenannte Bowechos nicht ausgeschlossen werden. Vor allem in Richtung der tschechischen Grenze und über Sachsen zeigt sich ein hoher Delta Theta E was ein Hinweis auf mögliche Downbursts sein kann. Der Large Hail Index zeigt ein erhöhtes Potential von Großhagel.

In den anderen Gebieten sind ebenfalls einzelne kräftige Schauer und Gewitter möglich wobei hier der Fokus auf den Niederschlag liegt. Punktuell sind auch hier erhöhte Mengen möglich wobei das Risiko nicht ganz so hoch ist wie in der Osthälfte. Wo genau nun die höchste Gefährdung liegen wird ist noch nicht sicher und somit kann sich das ganze noch etwas verschieben was eine genaue Prognose problematisch macht. Wie immer bei sollchen Lagen ist , es trifft nicht jeden und es besteht sogar die Möglichkeit das sogar gar nichts passiert oder auch deutlich weniger.

Nutzen Sie unsere UWA-Warnapp, damit sie immer im Bilde über mögliche Unwetterlagen in Deutschland sind. Erhältlich für Iphone und Android. Installation über diesen Link

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser UWA Radarwarn HD steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren. Ab sofort neu bei uns: Live Wetterwarnungen für über 11.000 Städte und Gemeinden in ganz Deutschland.
Über Udo Karow 1682 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten