Heute vielfach kräftige Schauer und einzelne Gewitter ! Sinkende Schneefallgrenze

Warnung Sturm / Orkan Stufe ” ORANGE ” : Im Süden noch Sturmböen möglich, im Tagesverlauf nachlassend ! In den Hochlagen der Mittelgebirge Sturmböen möglich !

Warnung Starkregen / Dauerregen Stufe ” ORANGE ” : zunächst noch kräftige Niederschläge, rasch in Schauerwetter übergehend !

Wetterhinweise : Heute verbreitet kräftige Schauer und einzelne Gewitter. Dabei ist mit Graupel zu rechnen ! Bei kräftigen Entwicklungen kann auch Schnee bis ganz runter fallen ! Sonst Schneefallgrenze zwischen 300 und 500 Meter ! In Schauer- und Gewitternähe stürmische Böen möglich ! Glättegefahr !

 

Die Wetterlage

Aktuell hat uns ein Schnellläufer überquert und verlagert sich rasch in Richtung Rumänien. Dabei kommt es auch zu Tiefdruckentwicklung über der Adria. Von Nordwesten fließt deutlich kältere Luft ein und lässt die Schneefallgrenze deutlich sinken. Dabei können in der instabil geschichteten Kaltluft rasch kräftige Schauer und einzelne Gewitter entstehen. Die werden durch Hebungsimpulse eines nachfolgenden Troges gestützt. Mit dem genannten Schnellläufer werden die kräftigen Niederschläge und der schwere Sturm Süddeutschland rasch verlassen wobei es aber am Alpenrand noch zu Stauniederschlägen kommen kann. Vor allem oberhalb 400 Meter zunehmend als Schnee. Da der Druckunterschied nicht ganz absgeschwächt ist bleibt der Wind ein spürbarer Geselle und vor allem in Schauer- oder Gewitternähe können stürmische Böen auftreten. Sonst sind nur in den Hochlagen einzelne Sturmböen möglich. Das Schauerrisiko wird ganz im Osten wohl am geringsten sein. In den Mittelgebirgen können bis Mittwoch 5 bis lkal 10 cm Neuschnee zusammen kommen. In den Tieflagen sind durch Graupel- oder Schneeschauer – / Gewitter kurzzeitige Glätte auf den Straßen möglich ! Nachfolgend wird sich aber aus Westen ein neues Hoch breit machen, dessen Kern aktuell westlich der britischen Inseln zu finden ist. Dabei kommt es allmählich zu einer deutlichen Wetterberuhigung. Diese wird sich besonders ab Mittwoch von Westen her durchsetzen während sich die Schauer über den Südosten langsam verabschieden werden. Weiterhin wird wieder mildere Luft zu uns geführt und ein durchgreifender Wintereinbruch ist nicht in Sicht.

Über Udo Karow 1778 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten