Heute von Hamburg bis in den Nordosten lokal Gewitter und Starkregen

Am Samstag verlagert sich die Konvergenzzone die Aktuell noch quer über Deutschland liegt, weiter in Richtung Nordosten. Dabei steigt die Gewittergefahr vor allem in einem Streifen von Hamburg über Mecklenburg Vorpommern bis nach Brandenburg wieder an.

Tagsüber im Süden und in der Mitte von Deutschland heiter bis wolkig, am Nachmittag einzelne Schauer oder Gewitter, bevorzugt über dem Bergland. Sonst unterschiedlich, im Nordwesten eher stark bewölkt. Bevorzugt nördlich und östlich der Elbe gebietsweise Schauer und Gewitter, lokal unwetterartig.

Abgesehen von Gewitterböen schwacher bis mäßiger West- bis Nordwestwind. In der Nacht zum Sonntag auch im Nordosten abnehmende Gewittertätigkeit, sonst vor allem im Süden teils gering bewölkt und stellenweise Nebel.

In der Nacht zum Sonntag beruhigt sich das Wetter

In der Nacht zum Sonntag weiter abnehmende Gewittertätigkeit. Am ehesten im äußersten Norden und Nordosten sowie an den Alpen vereinzelte Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen und kleinkörnigen Hagel.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.