Heute vor allem in der Nordosthälfte Wind- und stürmische Böen

Heute an der See und im Nordosten stürmische Böen. Im Tagesverlauf langsam Windabnahme. In der Nacht zum Donnerstag in der Südhälfte gebietsweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 Metern.

Das Tief Jessica setzt seinen Weg von Skandinavien zum Baltikum weiterhin fort. Deutschland gelangt mehr und mehr unter der Einfluss von Hoch Ulf, mit dessen Hilfe erwarten wir größtenteils ein goldenes Oktoberwochenende.  Am heutigen Tag der Einheit ist es in Gesamtdeutschland noch recht wechselhaft, es fällt immer wieder etwas Regen oder ein kurzer Schauer. Am Nachmittag vor allem im Nordosten weiterhin stürmische Böen möglich.

Das Wetter zum Tag der Deutschen Einheit im Detail

Heute wechselnd, südlich der Donau stark bewölkt. Im Küstenumfeld sowie vor allem im Norden und Osten Schauer. Im Süden etwas Regen, allmählich an die Alpen zurückziehend. Am Nachmittag und Abend vielerorts größere Auflockerungen.

Höchsttemperaturen 13 bis 18, im Bergland um 11 Grad. Schwacher bis mäßiger, in der Nordosthälfte zeitweise frischer, in Böen starker bis stürmischer West- bis Nordwestwind. An den Küsten und im höheren Bergland Sturmböen.

In der Nacht zum Donnerstag an den Alpen allmählich nachlassender Regen und an der Küste abklingende Schauer, sonst teils wolkig, teils klar und trocken. In der zweiten Nachthälfte im Nordwesten Bewölkungsaufzug und an der Küste etwas Regen.

In der Südhälfte gebietsweise Nebel. Tiefstwerte zwischen 10 Grad an der Küste und 2 Grad im Südosten. Lokal Frost in Bodennähe. Meist schwachwindig, nur an der Küste mäßiger bis frischer und teils noch stark böiger Wind um West.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.