Hoch Barbara sorgt für einen freundlichen Mittwoch

Derzeit liegt das Hoch Barbara genau über Mitteleuropa und beschert uns somit einen sonnigen und warmen Mittwoch, nur ganz im Süden sind vereinzelt kurze Gewitter möglich.

Frontensystemen eines Nordatlantiktiefs sorgen am Donnerstag für kräftige Schauer un Gewitter.

Am Mittwochfrüh muss im Norden von Deutschland örtlich mit Nebel gerechnet werden. Tagsüber ziehen im Nordosten Wolken durch, Regen wird aber keiner erartet. Sonst scheint die Sonne von einem nur gering bewölkten Himmel und es bleibt trocken.

Lediglich an den Alpen sowie im Umfeld des Schwarzwaldes bilden sich im Tagesverlauf Quellwolken, sodass dort am Nachmittag und Abend eine leichte Schauer- und Gewitterneigung besteht.

In der Nacht zum Donnerstag können sich vom Südschwarzwald bis ins Berchtesgadener Land zunächst noch Schauer und Gewitter halten, die lokal mit Starkregen einhergehen können, im Verlauf der Nacht jedoch abklingen.

Am Donnerstag ist es zunächst meist gering bewölkt oder sonnig und trocken. Am Nachmittag entwickeln sich zunächst im Südwesten und südlich der Donau, am Abend auch im Westen und Nordwesten einzelne Schauer und teils kräftige Gewitter.

Wettergefahren am 14-06-17

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.