Hoch Erika sorgt am Dienstag für ruhiges und trockenes Wetter

Hoch Erika bestimmt weiterhin das Wetter über Deutschland. Der Heutige Dienstag verläuft weitgehend trocken, ohne nennenswerte Wettergefahren.

Am heutigen Dienstag lösen sich örtliche Nebelfelder im Tagesverlauf auf. Gebietsweise kann sich im Süden Hochnebel halten, dann ist dort leichter Dauerfrost möglich, ansonsten steigt die Temperatur verbreitet über den Gefrierpunkt.

Der Wind aus Ost bis Südost nimmt weiter ab. Einzelne Böen bis 60 km/h treten im höheren Bergland auf, vereinzelt auch stürmische Böen bis 70 km/h . Im ostbayerischen Bergland und im Erzgebirge kann der Böhmische Wind lokal auch in tieferen Lagen zu steifen Böen bis 60 km/h führen.

Am Mittwoch kann sich vornehmlich in Flussniederungen vereinzelt bis zum Mittag hinein Nebel und Hochnebel halten. Ansonsten scheint die Sonne erneut von einem überwiegend wolkenlosen Himmel. Im Nordosten liegen die Höchstwerte zwischen 4 bis 8 Grad, sonst werden 6 bis 11 Grad erwartet.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.