Hoch Johanna bereitet uns einen schönen Start in die Woche

Am heutigen Montag befindet sich Deutschland unter dem Einfluss von Hoch Johanna, dass uns schon am Wochenende mit Sonne und milden Temperaturen verwöhnt hat.

Hoher Luftdruck wird uns auch im weiteren Verlauf der Woche begleiten, dieser vor allem im Süden von Deutschland. Im Norden von Deutschland wird das schöne Wetter ein wenig von nord- bzw. nordwesteuropäischer Tiefdruckgebiete gestört. Allerdings, wird auch im Norden wenig, bis kein Niederschlag erwartet.

Im Tagesverlauf des Montags zeigt sich im Norden von Deutschland zeitweise starke Bewölkung und es kann dort vereinzelt ein wenig regnen. In den anderen Regionen ist es heiter bis wolkig und trocken.

In der Nacht zum Dienstag, müssen wir ganz im Osten noch einmal mit leichtem Frost und Reifglätte rechnen.

Am Dienstag ist es nach Auflösung örtlicher Frühnebelfelder heiter, nach Norden hin stark bewölkt, aber auch dort meist trocken. Einzig in Richtung Ostsee sind einzelne Tropfen möglich. Die Temperatur steigt an den Küsten auf 8 bis 12, sonst auf 12 bis 17 Grad. Dabei weht meist schwacher, an den Küsten mäßiger bis frischer, in Böen dort vereinzelt starker Wind aus westlichen Richtungen.

Wetttergefahren am 13-03-17

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.