Hoch Keywan bringt den Frühling zu Ostern!

Am Wochenende wird es eine deutliche Erwärmung in Deutschland geben, dafür verantwortlich ist das Hoch Keywan welches sich über Mitteleuropa etabliert. Am Sonntag steigen die Werte auf 20 bis 23 Grad. Dieser Trend setzt sich bis Mitte der Woche fort.

Schönes Wetter mit viel Sonnenschein erwartet Deutschland ab dem kommenden Sonntag. Im Normalfall wäre dies ein Grund zum Jubeln. Aktuell liegen über Deutschland nach wie vor Ausgangsbeschränkungen, welche durch die Corona-Krise erlassen worden sind. Es ist weiterhin wichtig, dass diese eingehalten werden. Schönes Wetter lädt ein mit Kind und Kegel in die Natur zu entrinnen. Aber bitte halten Sie den nötigen Abstand.

So wird das Wetter ab dem kommenden Wochenende.

Am Samstag heiter bis wolkig, vor allem über dem östlichen Bergland noch stärker bewölkt, aber weitgehend trocken. Höchstwerte 11 bis 16, am Oberrhein um 17 Grad, im Nordosten dagegen nur 7 bis 11 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Südost, im Norden aus Südwest bis West. In der Nacht zum Sonntag im Norden gering bewölkt, nach Süden vielfach klar. Trocken. Temperaturrückgang auf +5 bis -1 Grad in der Nordwesthälfte, sonst auf +2 bis -3 Grad.

Am Sonntag viel Sonne, kaum Wolken und überall trocken. Höchstwerte 14 bis 19, in tieferen Lagen West- und Südwestdeutschlands bis 22, in Ostseenähe um 13 Grad. Schwacher bis mäßiger Südostwind. In der Nacht zum Montag meist klar und trocken. Tiefsttemperatur 8 bis 4 Grad in der Nordwesthälfte, +4 bis -2 Grad in der Südosthälfte.

Am Montag verbreitet sonnig, im äußersten Nordwesten zum Abend hin Wolkenaufzug. Trocken. Temperaturmaxima zwischen 19 und 23, ganz im Nordosten um 15 Grad. Im Nordwesten sowie in Hochlagen mitunter stark böiger südlicher Wind. In der Nacht zum Dienstag in der Nordwesthälfte wechselnd oder auch stark bewölkt, aber meist trocken. Sonst gering bewölkt oder klar. Tiefstwerte 9 bis 2 Grad, im Bayerischen Wald und an den Alpen um null Grad. Meist schwachwindig.

Über Angelo D Alterio 4290 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.