Hochdruckeinfluss sorgt für ruhiges Wetter am Dienstag

Der heutige Dienstag gestaltet sich landesweit freundlich, dafür ist ein kräftiges Hochdruckgebiet verantwortlich. Aber schon am Mittwoch greifen Fronten eines Tiefs über dem Nordmeer auf den Nordwesten über.

Tagsüber treten zunächst wahrscheinlich keine signifikanten Wettererscheinungen auf. Im Süden kommt es zu einer erhöhten Wärmebelastung und am Abend sind im Nordwesten kleine,aber kräftige Gewitter möglich.

In der Nacht zum Mittwoch ziehen von Westen her Schauer und Gewitter über den Nordwesten Deutschlands hinweg, die lokal eng begrenzt auch kräftig ausfallen können und dann von Starkregen und Hagel begleitet werden.

Am Mittwoch scheint im Süden und Osten überwiegend die Sonne, am späten Nachmittag und Abend kann es dort aber – bevorzugt im Bergland – vereinzelte kräftige Gewitter mit Unwettergefahr geben. Im Westen und Norden ist es bewölkt mit teils kräftigen Schauern und Gewittern, vor allem im Südwesten, in den mittleren Landesteilen und im Norden bzw. Nordosten besteht lokal eng begrenzt Unwettergefahr.

 

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.