Höhenkalte Luft sorgt in der Türkei für Unwetter

Schon in den letzten Tagen wurde Italien und Griechenland von heftigen Unwetter heimgesucht. Nun haben diese Unwetter auch die Türkei erreicht.

Am Wochenende war zwischen Süditalien und Griechenland sogar ein Tropischer Sturm unterwegs. Inzwischen hat sich die höhenkalte Luft und damit auch der Unwetterschwerpunkt in den östlichen Mittelmeerraum und in die Türkei verlagert. Hier drohen auch in den kommenden Tagen weitere, teilweise kräftige Schauer und Gewitter.

Vor allem im Westen der Türkei fielen am Sonntag und in der Nacht zum Montag teilweise größere Regenmengen. Bis zum Montagmorgen wurden örtlich mehr als 50 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb von nur 24 Stunden gemessen.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.