Im Nordwesten Glatteis möglich. Ansonsten weiterhin Glätte und Frost

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Das wetterbestimmende Hoch Uwe zieht sich langsam nach Süden und Südosten zurück. Damit können atlantische Tiefausläufer zuerst den Norden streifen, in der zweiten Wochenhälfte auch die Mitte und den Süden.

Zunächst gibt es in der Mitte und im Süden meist leichten bis mäßigen Frost zwischen -1 und -8 Grad. Im Küstengebiet und im Nordosten sowie in Teilen West- und Nordwestdeutschlands ist es dagegen zum Teil frostfrei.

Streckenweise ist im Süden und in Teilen der Mitte dichter Nebel mit Sichten unter 150 m möglich.

Örtlich gibt es Glättegefahr durch etwas Niederschlag als Schneegriesel, Nebelnässen oder durch Reif.

Im Nordwesten ist auch stellenweise Glatteis möglich.An Teilen der Nordseeküste beginnt der Wind bereits böig aufzufrischen.

In der Nacht zum Donnerstag regnet es anfangs im Nordosten, später auch wieder an der Küste. Dazu weht im Norden ein mäßiger, an der Küste ein frischer Wind aus Südwest mit starken, exponiert auch mit stürmischen Böen.

In Hochlagen der nördlichen Mittelgebirge kann es stürmische Böen geben.

 

Am Donnerstag ist es in der Nordhälfte bedeckt mit etwas Regen, vor allem entlang der Küsten. Sonst müssen sich Nebel und Hochnebel aus der Nacht zunächst auflösen, dann scheint längere Zeit die Sonne.

Die Maxima liegen zwischen 6 und 11 Grad, mit den höchsten Werten am Niederrhein. Bleibt es länger neblig, werden um 0 Grad erwartet.
Im Süden bleibt es schwachwindig, sonst weht der Wind mäßig bis frisch aus Südwest mit starken bis stürmischen Böen an den Küsten sowie im höheren Bergland.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3782 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel