Im Süden Dauerregen, aber kaum noch Gewitter. An der Nordsee Windböen.

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Warnlagebericht für Samstag den 14-05-16Die Wetterlage stellt sich um: Über Mitteleuropa liegt ein Tief, das sich am Wochenende nach Osteuropa verlagert. Gleichzeitig wird sich ein Hoch von Island Richtung Westeuropa ausbreiten, im Zusammenspiel mit dem neuen Tief Zooey wird ab Samstag aus dem hohen Norden der Weg frei für arktische Kaltluft. Diese bringt uns zu Pfingsten und auch anfangs in der neuen Woche deutlich kälteres Wetter mit Schauern und Sonnenschein, auch die Gefahr von Bodenfrösten ist gegeben und vorübergehend können sich Schneeflocken ab 600 bis 700 Meter in den Regen mischen.An der Nordsee sind weiter starke Böen möglich. Heute im Tagesverlauf frischt der Wind wieder auf, dann treten im Nordwesten starke Böen auf, in den Gipfellagen der Mittelgebirge und an der Nordseeküste sind mitunter auch stürmische Böen oder Sturmböen möglich. In der Nacht zum Sonntag flaut im Binnenland der Wind ab. An der See und auf höheren Berggipfeln treten aber weiterhin Wind- und stürmische Böen auf. Im Tagesverlauf kann es vor allem am Nachmittag in der Donauregion und südlich davon erneut zu Gewittern kommen, im Süden können sich auch in den Dauerregengebieten einzelne Gewitter entwickeln, im Nordwesten sind einzelne kurze Kaltluftgewitter, eventuell mit Sturmböen und Graupel möglich. In der Nacht zum Sonntag können im gesamten Norden kurze Gewitter auftreten.Vom Schwarzwald bis zum Allgäu intensivieren sich die schauerartigen und von einzelnen Gewittern begleiteten Niederschläge von Norden her und gehen schließlich in Dauerregen über, der teils bis Samstagabend anhält. Am Sonntag fällt anfangs im Osten aus dichteren Wolken noch Regen, sonst wechseln sich Sonne und Wolken ab, doch es sind schon erste Schauer unterwegs. Tagsüber können neben sonnigen Abschnitten praktisch überall Schauer entstehen, die in Lagen ab 600 bis 800 Meter auch teilweise als Schnee fallen können, vor allem in den Morgenstunden. Es werden maximal 6 bis 12 Grad erreicht.

Über Angelo D Alterio 3674 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel