Im Süden Dauerregen , zudem Sturmböen möglich ! Gewitter nicht auszuschliessen !

Unwetterwarnung Stufe “ ROT “ Dauerregen : Wegen Regenmengen von mehr als 50 mm innerhalb 24 Stunden !

Wetterwarnung Stufe “ ORANGE “ Dauerregen : Wegen Regenmengen von 20 bis 50 mm innerhalb 24 Stunden !

Wetterwarnung Stufe “ ORANGE “ Sturm / Orkan : Es sind einzelne Sturmböen möglich !

Vorwarnung vor einzelnen Gewitter der Stufe Orange !

Ausgegeben am 11.11.2017 von Udo Karow, Vorhersagebüro

 

Die Wetterlage :

mitteleuropa-isobarenkarte

Heute zieht aus Westen ein Randtief unter leichter Abschwächung auf und verlagert sich in den Südosten. Dabei greift die Warmfront des Tiefs mit milderer aber auch feuchter Luft auf die Südhälfte über. Hierbei setzt kräftiger Dauerregen ein. Die Schneefallgrenze steigt vor allem im Südwesten auf 1200 bis 1400 Meter an. Der Nordosten liegt im Bereich eines Tiefs über dem Seegebiet zwischen Stockholm und Helsinki in Kaltluftadvektion. Dabei zeigt sich anfangs ein Druckunterschied der an der Ostsee für starke bis stürmische Böen, teils Sturmböen sorgen kann. Zudem können in der einfliessenden Kaltluft einzelne Graupelgewitter entstehen. Eine Windzunahme ist auch im Südwesten zu erwarten. Dabei sind auch hier starke bis stürmische Böen, in den höheren Lagen Sturmböen möglich.

Warnlage :

Das aktuelle Rapidmodell zeigt eine akkumulierte Niederschlagsmenge von deutlich mehr als 50 Liter innerhalb 24 Stunden im Bereich des Schwarzwaldes und dem Allgäu. Vor allem im Hochschwarzwald sind teilweise mehr als 100 Liter möglich. Das gleiche gilt auch für den Bereich der Hochlagen im Allgäu. Somit war eine Unwetterwarnung auszugeben. Es kann diesbezüglich zu Überflutungen, Aquaplaning und Erdrutschen kommen. Im Nordosten sind heute einzelne Gewitter möglich. Dabei kann es zu Graupel kommen und auch starke bis stürmische Böen sind möglich. In Richtung Ostseeküste und Rügen treten auch ausserhalb der Schauer und Gewitter starke bis stürmische Böen auf.

Über Udo Karow 1566 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten