Im Süden von Deutschland gibt es teilweise Dauerregen

Aktualisiert am :

model_moddeuhd_2016052400_11_2_155Heute liegen wir in Deutschland zwischen Hoch Sören über der nördlichen Nordsee und Tief Chrissy über Osteuropa. Während bei uns feuchte und eher kühle Luft wetterbestimmend ist, hält sich im äußersten Osten, etwa zwischen Vorpommern und der Lausitz, noch deutlich wärmere, aber auch labile Luft.Heute früh kommt es im Mittelgebirgsraum teils zu Starkregen mit Mengen zwischen 20 und 30 l/qm in sechs Stunden.Im Süden gibt es teilweise Dauerregen, wobei innerhalb von 24 Stunden (von gestern Mittag bis heute Mittag 30 bis 50 l/qm fallen können. Im Laufe des Nachmittages entwickeln sich im Nordosten erneut starke Gewitter mit Gefahr von Hagel, Sturmböen und Starkregen. Vereinzelt sind wieder unwetterartige Entwicklungen mit größerem Hagel um 3 cm und Starkregen über 30 l/qm in kurzer Zeit möglich. Am Mittwoch an Oder und Neiße sowie in Vorpommern einzelne Schauer und Gewitter möglich. Ansonsten Wechsel aus Sonnenschein und einigen Wolken und höchstens vereinzelt Schauer, meist sogar trocken. Mit 17 bis 23 Grad allgemein wieder wärmer, an der Oder auch um 25 Grad.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3773 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel