Im Südosten Dauerregen,ansonsten vorerst Warnfrei

Auch in Süddeutschland wurde die warme, vor allem aber die schwüle Luft verdrängt. Im Verlauf folgt die kühle Meeresluft aus Nordwesten, die dazugehörige Kaltfront sorgt für Dauerregen am Alpenrand.

Nach einer Woche Gewitter, Hagel und Starkregen beruhigt sich das Wetter am heutigen Mittwoch zum größten Teil. Nur im Südosten sorgt eine Kaltfront anfänglich noch für gewittrige Schauer und Dauerregen. Im übrigen Deutschland bleibt es heute Warnfrei.

Das Wetter für heute Mittwoch im Detail

Heute südlich der Donau und im Osten Bayerns bedeckt und regnerisch, allmählich nach Südosten abziehend. Regen an den Alpen den ganzen Tag andauernd. Sonst wolkig, gebietsweise auch mal längere Aufheiterungen und meist trocken.

Landesweit kühlere 16 bis 22 Grad. Mäßiger Nordwestwind, in Küstennähe zeitweise böig auffrischend. In der Nacht zum Donnerstag auch am östlichen Alpenrand langsam abklingende Niederschläge. Sonst locker bewölkt, teils klar und trocken. Tiefstwerte 12 bis 6 Grad.

Der Trend für die Woche

So wie es derzeit ausschaut bleibt der Donnerstag und auch der Freitag warnfrei. Erst am Samstag besteht die Gefahr von örtlich kräftigen Gewittern über dem westlichen Bergland.

Über Angelo D Alterio 3542 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel