Im Tagesverauf erneut kräftige Gewitter mit lokaler Unwettergefahr

Das Tief UWE verlagert sich im Tagesverlauf weiter in Richtung Osten, damit wird der heutige Gewitterschwerpunkt im Osten und Süden von Deutschland erwartet.  Auch in den anderen Landesteilen  können sich erneut lokale Gewitter bilden.

Am Freitagmorgn gibt es noch letzte Gewitteraktivitäten aus der Nacht, insbesondere in der Südhälfte und im Osten von Deutschland. Die Hauptgefahr geht dabei neben Starkregen aus.

Lokal besteht noch eine kleine Unwettergefahr durch Hagel und Starkregen. Im Laufe des Vormittags schwächt sich die Gewittertätigkeit vorübergehend ab, bevor sie später wieder auflebt. Dann sind erneut kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen wahrscheinlich.

Vor allem im Osten, im Süden und eventuell auch in den mittleren Landesteilen muss lokal mit Unwettern gerechnet werden, vor allem bzgl. Größeren Hagels und Starkregens.

Im Westen sowie im Nordseeumfeld gibt es dagegen nur noch vereinzelte Schauer oder kurze Gewitter mit sehr geringer Unwettergefahr.

In der Nacht zum Samstag muss besonders in der ersten Hälfte noch mit weiteren kräftigen Gewittern gerechnet werden, bevor diese nach Mitternacht mehr und mehr nachlassen bzw. nach Südosten abziehen.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.