Im Tagesverlauf im Nordosten verbreitet Schauer und Gewitter

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Wettergefahren am DienstagHeute erreicht uns von der Nordsee her das nächste Tief und bring wieder häufiger Regenschauer und besonders im Osten und Südosten des Landes auch Gewitter. Nur im Südwesten und Süden bleibt es oft trocken und teils sonnig. In der Nacht zum Mittwoch zieht das Tief unter Verstärkung weiter zur Ostsee. Dabei könnte ein Sturmfeld besonders die Ostseeküste erfassen! Tagsüber frischt der westliche Wind im Norden und Westen stark böig auf, mit stürmischen Böen an der Nordsee und im Bergland. Zur Küste sowie im Nordosten und Osten entwickeln sich verbreitet Schauer und Gewitter, die teils mit stürmischen Böen und vereinzelt mit Starkregen einhergehen können.Auch am Alpenrand sind später lokale Gewitter möglich, die auch Starkregen und kleinen Hagel bringen können.In der Nacht zum Mittwoch kann es an der Ostsee vor allem zum Morgen hin schwere Sturmböen aus Nordwest bis West geben! Dabei sind durchaus Böen bis 100 km/h, örtlich auch darüber möglich! Für Details ist es noch zu früh, wir halten aber weiter auf dem Laufenden.Am Mittwoch vor allem im Norden und Osten noch ein paar Schauer, ebenso Richtung Alpenrand. Ansonsten Sonnenschein mit einigen Quellwolken und nur geringe Schauerneigung. Höchstwerte 16 Grad im Norden und bis 25 Grad am Bodensee. An der Ostseeküste strammer Wind mit Sturmböen, auch im Norden und Osten frischer bis starker Nordwestwind mit stürmischen Böen um 70 km/h!

Über Angelo D Alterio 3668 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel