Im Tagesverlauf vor allem an den Küsten zunehmender Wind

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Die beiden Tiefdruckgebiete Laura und Mirja im Bereich Island – Nordmeer bestimmen das Wetter in Mitteleuropa. Die zugehörigen Tiefausläufer überqueren mit ihren Regenwolken Deutschland von West nach Ost.

Mit südwestlicher Strömung gelangt dabei sehr milde Atlantikluft zu uns, in der in vielen Regionen zweistellige Werte erreicht werden. Erst am Freitag erreicht uns nach Durchzug einer Kaltfront nicht mehr ganz so milde Luft. Ein neuerlicher Wintereinbruch ist vorerst nicht zu erwarten.

Am Vormittag und auch tagsüber regnet es vor allem in der Mitte und im Süden von Deutschland zunächst noch weiter, in den Staulagen einiger Mittelgebirge auch länger anhaltend.

Eine Dauerregenwarnung ist aber voraussichtlich nicht zu erwarten

Anfangs kann es im Thüringer Wald und im Bayerischen Wald noch örtlich Glatteis durch gefrierenden Regen geben.

Der Wind frischt nach vorübergehender Abnahme im Tagesverlauf wieder aus Südwest bis West auf mit stürmischen Böen und Sturmböen  in den Kamm- und Gipfellagen bzw. später auch schweren Sturmböen auf exponierten Gipfeln.

An den Küsten nimmt er ebenfalls zu, zunächst gibt es an der Nordsee starke, exponiert stürmische Böen aus West, nachmittags auch an der Ostsee.

In einigen Hochlagen ist mit Sichtbehinderungen durch aufliegende Wolken zu rechnen.

Am Donnerstag in Richtung Alpenrand einige Auflockerungen und hier auch meistens trocken. Sonst viele Wolken mit häufigem Regen, an der Nordsee Schauerwetter mit etwas Sonne zwischendurch.

Vereinzelt sind hier auch kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. Die Höchstwerte liegen bei 8 bis 13 Grad. Es weht frischer Südwestwind, im Bergland und vereinzelt auch in tiefen Lagen sind Sturmböen möglich.

Derzeit aktuelle Wettergefahren (Stand 16-11-2016 5:00 Uhr)

achtungFROST: Im Bayerischen Wald anfangs noch gebietsweise leichter Frost.

 

glaetteGLÄTTE/GLATTEIS: Im Thüringer Wald und im Bayerischen Wald anfangs noch örtlich gefrierender Sprühregen mit Glatteis.

 

achtungNEBEL: In einigen Mittelgebirgslagen und im Norden sowie im Osten örtlich Nebel mit Sichtweiten unter 150 Meter.

 

wetterwarnungen-am-16-11-16

Über Angelo D Alterio 3674 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel