Im Tagesverlauf vor allem im Süden und Südwesten kräftige Gewitter möglich

Das Tief Heinrich liegt heute mit seinem Kern südwestlich von Island. Hoch Xenia liegt weiterhin über Mitteleuropa, im Nordosten von Deutschland bleibt es dadurch ruhig.  Im Südwesten allerdings steigt das Gewitterrisiko immer mehr an.

Warnlage im Verlauf : Am heutigen Freitag sind im Tagesverlauf, vor allem im Süden und Südwesten, kräftige Gewitter mit Hagel, Sturmböen und Starkregen möglich.

Am heutigen Freitagmorgen ist es bis auf einzelne Nebelfelder warnfrei über Deutschland.  Tagsüber entwickeln sich im Süden und Südwesten von Deutschland, bevorzugt über dem Bergland,  einzelne, teils kräftige Gewitter, die von Starkregen und Hagel begleitet sein können. Lokal kann eine unwetterartige Entwicklung nicht ausgeschlossen werden.

In der Nacht zu Samstag besteht im Südwesten und im Verlauf der Nacht vor allem im Westen Gewittergefahr, wobei sich einzelne Zellen schon bis ins südliche Niedersachsen, ins westliche Sachsen Anhalt und westliche Thüringen verlagern können.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.