Im Westen aufkommender Regen und deutlich milder

Heiligabend rückt immer näher. Immer mehr Menschen stellen sich die Frage nach einer weißen Weihnachten 2018 ? Um es mal vorsichtig auszudrücken sind die Chancen im Flachland mehr als gering. Die Modelle sehen derzeit Temperaturen am Heiligabend zwischen 6 und 15 Grad. Schauen wir nun auf die aktuelle Wetterlage über Deutschland.

Die Front eines neuen Atlantiktief mit dem Namen Pia erreicht heute den Westen von Deutschland, dabei setzt im Tagesverlauf neuer Regen ein. Die Temperaturen sind dabei deutlich milder als in den letzten Tagen. Nur im Südosten und Osten sind anfänglich noch ein paar Schneeflocken möglich, bevor auch dort die Temperatur weiter ansteigt.

Das Wetter für heute Montag den 17.12.2018 im Detail

Heute meist stark bewölkt bis bedeckt, etwas Sonne am ehesten im Osten sowie an den Alpen. Anfangs im Nordosten etwas Schnee. Sonst vereinzelt teils gefrierender Sprühregen. Im Tagesverlauf in der Westhälfte Regen, oberhalb von 600 Meter Schnee.

In einigen Tallagen auch Glatteisregen möglich. Höchsttemperaturen zwischen -1 Grad in Vorpommern und 8 Grad im Rheinland. Überwiegend schwacher Wind, im Nordosten aus Südost, sonst aus Süd bis Südwest. In der Nacht zum Dienstag meist stark bewölkt, im Westen und Südwesten gebietsweise größere Auflockerungen. Im Osten und Nordosten sowie im Südösten leichter Niederschlag, dabei anfangs nach Osten zu Schnee, meist aber Regen oder Sprühregen. Bevorzugt Richtung Oder-Neiße sowie ganz im Südosten Glatteisgefahr! Tiefstwerte zwischen 4 Grad im Westen und -4 Grad im Südosten. (Detailwetterbericht von Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach, Dipl.-Met. Olaf Pels Leusden)

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.