Im Westen vereinzelnd Gewitter möglich, lokal kräftig ! Warnlagebericht 08. Juni 2017

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ORANGE “ wegen der Möglichkeit von Starkregen und stürmsichen Böen sowie Hagel. Tornado nicht ausgeschlossen. Lokal Stufe “ ROT “ möglich !

Ausgegeben am 08.06.2017 um 11:00 Uhr, gültig bis zum 09.06.2017 um 10:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.

 

Die Wetterlage :

Wir sehen hier die aktuelle Isobarenkarte mit den Isohypsen ( Linien gleichen Geopotentials gpdam Druckfläche 500 hPa ) sowie die Strömungen, den Bodendruck und die Lage von Trog- sowie Keilachsen.

Was einen sofort ins Auge sticht, ist das die Isohypsen ( dunkellila ) die Isobaren schneiden. Das zeigt sofort das wir eine deutliche Richtungsscherung haben. Es zeigt sich im Gegensatz zur Bodenströmung ändert sich die Windrichtung mit der Höhe  rechts herum so das eine rechtsdrehende Scherung durchaus möglich ist. Dabei liegt Deutschland heute Mittag im Einflussbereich eines flachen Keiles wobei der Westen auf der Rückseite der Achse liegt.

Über dem Ostatlantik findet sich ein ausgedehntes kräftiges Tiefdrucksystem von dem eine Trogachse in Richtung Madeira gerichtet ist. Zwischen den beiden Komponenten wird am Boden aber auch in der Höhe Warmluft nordwärts geführt. Die bodennahe Warmluft zeigt zudem ausreichende Feuchte was einen möglichen Theta E 850 von mehr als 40° bringen kann. Das bedeutet das durchaus latente Energie zur Verfügung steht. ( Theta E = pseudepotentielle Temperatur = Temperatur die erreicht würde, wenn man alle Feuchte herauskondensieren lässt. Je höher die Temperatur desto mehr Feuchte ist vorhanden ).

Die Modelle rechnen zudem erst über Südfrankreich und Nordspanien einen deutlichen Energiegehalt der sich bis zum späten Nachmittag über Frankreich bis zu den Benelux und zur Westhälfte Deutschlands ausdehnt. Ein gerechneter KO-Index von deutlich weniger als -6k zeigt, das die Luftmasse potential instabil geschichtet ist. In dem Fall würde ein Auslöser genügen um dementsprechend Schauer und Gewitter auszulösen.

Warnlage :

Heute sind in NRW vereinzelnde Gewitter nicht ausgeschlossen. Dabei können diese aus Belgien und den Niederlanden hereinziehen. Die Wahrscheinlichkeit wird von den Modellen jedoch nicht sonderlich hoch gerechnet aber Ausschließen kann man es nicht. Wenn diese Auftreten, kann es zu Starkregen und Hagel kommen. Zudem sind stürmische Böen, eventuell Sturmböen nicht auszuschließen. Durch die vertikale Windscherung sind organisierte Strukturen nicht auszuschließen und zudem kann das Auftreten einen isolierten Tornados nicht ausgeschlossen werden.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1580 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten