In der kommenden Nacht im Süden gebietsweise Frost

Wettergefahren in der Nacht zum Dienstag 22-03-16
Bildquelle UWA Wettermelder 53125 Bonn (c) Unwetteralarm GmbH

Zwischen einem Hoch über dem nahen Ostatlantik und tiefem Luftdruck über Nordosteuropa gelangen mit einer nordwestlichen Strömung bis auf Weiteres überwiegend feucht-kalte Luftmassen nach Deutschland.Heute Nachmittag bleibt der Himmel vielfach stark bewölkt oder trüb mit wenigen Aufhellungen, vor allem von NRW und der Pfalz bis nach Brandenburg , Sachsen und Nordbayern fällt auch ab und zu etwas Regen. Auch Richtung Alpen überwiegt zunächst Hochnebel, der sich aber stellenweise auflösen kann. Ganz im Norden zu den Küsten scheint ebenfalls zumindest gelegentlich mal die Sonne. Die Temperaturen bleiben eher verhalten und liegen meist zwischen 7 und 10 Grad. Wenn die Sonne im Süden mal länger scheinen kann sind auch bis zu 12 Grad möglich.In der Nacht zum Dienstag lockert die Wolkendecke im Süden und Südwesten gebietsweise auf. Dabei geht die Temperatur in Gefrierpunktnähe oder in den leichten Frostbereich zurück. Ansonsten gibt es nur in höheren Lagen des Berglands leichten Frost, wobei es stellenweise glatt werden kann durch geringen Schneefall, Schneegriesel oder gefrierende Nässe. Der Wind in Norddeutschland lässt mehr und mehr nach, einzig auf den genannten Bergkuppen kann es bis zum Morgen noch steife bis stürmische Böen geben.Am Dienstag im Süden teils bewölkt, teils Sonnenschein und hier meist trocken. Vom Main bis zu den Küsten vielfach stark bewölkt mit Regen oder Schauern. Die Temperaturen erreichen 6 bis 11 Grad. Markante Wettergefahren sind nicht zu erwarten.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.