In der kommenden Woche wechselhafter mit Sturmböen

Nach einer kurzen Wetterberuhigung am heutigen Sonntag, erreicht  am Montag ein neues Tief Deutschland, welches vor allem am Dienstag an den Küsten der Nordsee Sturm bringen könnte.

Am heutigen Sonntag macht sich leichter Zwischenhocheinfluss bemerkbar, dabei bleibt es größtenteils warnfrei. Ausgenommen die Nordseeküste, dort ist nach wie vor ein kleines Tief mit wechselhaftem Wetter aktiv. In der kommenden Nacht muss erneut mit leichtem Frost gerechnet werden, bevor es am Montag erneut milder und wechselhafter wird.

Beispiel: Temperatur-Trend für Husum 14 Tage ECMWF Modell

Schon am Montag kommt das nächste Tief mit dem Namen Detlef

Am Montag erreicht vom Atlantik her ein neues Tief  den Westen von Deutschland, dabei wird es erneut milder aber auch windiger und regnerischer.  Aktuell sehen die Wettermodelle eine mögliche Sturmlage, welche die Nordseeküste betreffen könnte. Dabei werden Windspitzen zwischen 85 und 100 kmh gerechnet.  Das Tief befindet sich zum Dienstagmorgen über der Nordsee, an dessen Südseite kommt es zu markanten Sturmböen. Bitte beachten Sie, dass dies bis dato nur Berechnungen sind, welche sich bis zum Mittwoch selbstverständlich noch ändern können.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.