In der Nacht aufkommender Schneefall mit Schneeglätte !

Aktualisiert am : by Udo Karow

Akutwarnung Starkschneefall / Schneeglätte : Aufkommender Schneefall. Teilweise 5 bis 10 cm in 6 Stunden möglich. Vor allem im Stau der Mittelgebirgen 8 bis 12 cm Neuschnee ! Zum Berufsverkehr besteht die Gefahr von Schneeglätte ! Achtung ! Im Südwesten ist auch Glatteisregen möglich !

Ausgegeben von Udo Karow, Vorhersagebüro

Deutschland liegt zwischen einem ausgeprägten Hoch im Südwesten und Tiefdruckgebieten über dem Nordatlantik, Island und Skandinavien. Dabei zieht ein sich abschächender Tiefausläufer auf hinter dem deutlich mildere Luft zu uns geführt wird.

Warnsituation

Im Vorfeld der erwähnten Front sind teils kräftige Schneefälle zu erwarten. Dadurch kommt es auf den Strassen zur erheblichen Schneeglätte. Vor allem im Weststau der Mittelgebirge sind grössere Neuschneemengen von mehr als 10 cm Neuschnee in 6 Stunden nicht auszuschliessen. Verbreitet werden Mengen von 2 bis 6 cm gerechnet. Im Übergangsbereich zur milden Luft kann es besonders über Rheinland Pfalz und dem Saarland zu Glatteisregen kommen. Über der Südhälfte hält sich der Schneefall am längsten wobei sich dieser jedoch abschwächt. Die Schneefallgrenze steigt hinter der Front auf mehr als 500 Meter an. Die Front wird jedoch ausgebremst und als Kaltfront etwas Rückläufig bevor die milde Luftmasse aus Nordwesten einen neuen Anlauf nimmt. Teilweise wird ein vorrankommen der steigenden Schneefallgrenze bis auf einer Linie Kleve – Freiburg kaum gerechnet. So sollte man sich auf eine längere Dauer der Schneesituation am Montag einstellen. Am Dienstag arbeitet sich dann die milde Luft aus Nordwesten bis zur Mitte Deutschlands vor.

Über Udo Karow 1568 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten