In der Nacht zum Freitag droht ein schwerer Sturm an der Nordseeküste

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Am Donnerstag erwartet uns eine brisante Wetterlage, dabei kommt es im Tagesverlauf zu verbreitet schweren Gewittern beim durchzug der Kaltfront. Allerdings gibt es da noch ein Problem, worauf wir jetzt mal kurz eingehen wollen. Das besagte Randtief das sich von den Niederlanden in Richtung Nordsee bewegt führt ebenfalls ein markantes Windfeld mit sich ! Dieses kann vor allem in der Nacht zum Freitag an der deutschen Nordseeküste zu schweren Sturmböen, vielleicht auch orkanartigen Böen führen.

Das Super HD Modell von @kachelmannwetter simuliert mittlerweile auch das Windfeld, das von einem Randtief über den Niederlanden in Richtung deutsche Nordseeküste zieht. Dabei kann es vor allem in der Nacht zum Freitag an der Nordsee zu schweren Sturmböen oder sogar orkanartigen Böen kommen.

Auch das Europäische Global Modell ECMWF hat diesen Sturm auf dem Schirm, welcher in dieser Simulation sogar noch ein bisschen schärfer ist. Selbstverständlich muss man diese Meldung am morgigen Donnerstag noch einmal konkretisieren, da einige Modelle von diesem Sturm nichts wissen wollen.

Es ist Vorsicht geboten für die Menschen die mit Zelten an der Küste unterwegs sind. Sollte sich dieser Sturm bewahrheiten ist mit Vorkehrungen zu rechnen, damit der Urlaub im Zelt nicht zum Albtraum wird. Wir halten Sie natürlich auf dem laufenden..

Über Angelo D Alterio 3676 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel