In der Nacht erneut kräftige Schauer und vereinzelt Gewitter

Nachdem Tagsüber die erste Regenfront durchgezogen ist, kommen in der Nacht neue kräftige Schauer im Westen auf, auch vereinzelt Gewitter sind möglich.

In der Nacht und am Montag bestimmt das Tiefdruckgebiet Kerrin unser Wetter über Deutschland, welches im Verlauf nach Norwegen zieht. Infolgedessen werden recht milde und vor allem aber feucht- labile Luftmassen vom Atlantik nach Deutschland geführt. Am Abend und in der Nacht zum Montag weiterhin kräftige Schauer oder gewittrige Schauer im Westen, Südwesten und in der Mitte.

Das Wetter für die Nacht zum Montag im Detail

Nach einer kurzzeitigen Wetterberuhigung kommen am Abend und nicht der Nacht von Westen neue Schauer auf, welche vereinzelt mit Blitz und Donner einhergehen können. Bei bleibenden Luftdruckgegensätzen muss weiterhin mit lebhaftem Wind gerechnet werden.

Am Montag weitere Gewitter bei Durchzug einer Kaltfront

Am Montag erreicht eine Kaltfront den Nordwesten von Deutschland welche im Verlauf nach Südosten zieht, an deren Front kann es zu weiteren kräftigen Schauern kommen. Es besteht weiterhin Gewittergefahr. Von der Eifel bis in den Schwarzwald weiterhin Dauerregen, in Staulagen über 60 Liter in 24 Stunden wahrscheinlich.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.