In der Nacht im Schwarzwald Dauerregen, im Allgäu und Südostbayern.

  • Erst Hitze, dann Kaltfront mit heftigen Gewittern?

    Letzes News Update vor 2 Tagen von Wetterauwetter-Redaktion Erst Hitze, ab Donnerstag steigende Unwettergefahr von Westen Hurra, die sommerliche Hitze ist da! Nun lassen wird mal die Butter bei den Fischen, denn ganz makellos wird [weiterlesen]

Randtief Elisabeth sorgt auch in der Nacht zum Donnerstag für kräftigen Wind und Dauerregen im Süden von Deutschland.Abends und nachts in der Mitte und im Süden verbreitet böiger Westwind. Im Norden und Nordosten Schneefall, in Küstennähe zur Ostsee Schneeverwehungen.

Heute dichte Wolken und gebietsweise Regen, im Nordosten örtlich auch Schneeregen. Schneefallgrenze sonst zwischen 800 Meter in der Mitte und bis 1500 Meter im Süden.

Höchstwerte zwischen 9 und 12 Grad in der Südwesthälfte, sonst zwischen 6 und 9 Grad, ganz im Norden und Nordosten nur um 4 Grad. In der Nacht zum Donnerstag verbreitet stark bewölkt bis bedeckt.

Im Norden und Nordosten, lokal kräftig. In der Mitte und im Süden nachlassender Regen. Tiefsttemperaturen zwischen 4 und -2 Grad, örtlich Glätte. Weiter lebhafter Wind, gebietsweise Sturmböen bis ins Flachland, meist aus West, an der Küste aus Ost, Gipfellagen schweren Sturmböen oder orkanartige Böen.

TAUWETTER: Im Allgäu und im südlichen bayerischen Wald Tauwetter mit rund 40 l/qm Niederschlagsdargebot bis Donnerstagvormittag.

 

Über Angelo D Alterio 4361 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.