In der Nacht im Schwarzwald vereinzelt stürmische Böen

Letzte Aktualisierung

Ein kräftiges Hoch über Mitteleuropa bestimmt bis zum Wochenende unser Wetter. Es bleibt weitgehend warnfrei und trocken. Zum Freitag hin erwarten wir lokal sommerliche Temperaturen im April.

Erst zur neunen Woche erreichen uns dann wieder vom Atlantik her,Tiefausläufer die dann Schauer und Gewitter bringen. 

Der Wetterablauf im Detail

Schwacher, vor allem im Südwesten auch mäßiger Wind aus vorwiegend östlichen Richtungen, im Schwarzwald und der auf der Alb vereinzelt starke bis stürmische Böen. In der Nacht zum Donnerstag weitestgehend gering bewölkt oder klar und trocken.

Nur im äußersten Norden und Nordosten gebietsweise Wolkenfelder. Tiefstwerten zwischen 14 Grad im Westen und bis 2 Grad an den Alpen. Im Schwarzwald und auf der Alb anfangs noch starke, in exponierten Lagen stürmische Böen aus Ost.

Am Donnerstag in den meisten Regionen Sonnenschein von früh bis spät. Lediglich von Schleswig-Holstein über Vorpommern bis zur Oder zeitweise Wolkenfelder, aber trocken. Höchstwerte meist zwischen 25 und 30 Grad, mit den höchsten Werten am Rhein. Im Nordosten und im Bergland 20 bis 25 Grad, an den Küsten um 17 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus vorwiegend östlichen Richtungen.

 

Veröffentlicht am 18.04.2018 17:41 von Angelo D Alterio

Über Angelo D Alterio 3289 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel