In der Nacht zu Ostermontag schauerartiger Regen in Hessen

In Hessen erwartet uns in den nächsten Tagen unbeständiges nasskaltes Schauerwetter. Auch Schneefall auf den hessischen Mittelgebirgen ist nicht ausgeschlossen.

Am heutien Ostersonntag ist es wechselnd bis stark bewölkt und es entwickeln sich verbreitet Regen-, vereinzelt auch Graupelschauer über Hessen. Im oberen Bergland ab etwa 700 m mischt sich teilweise Schnee unter den Regen.

In Südhessen ist die Wahrscheinlichkeit für Regen geringer.

In der Nacht zum Ostermontag bringen dichte Wolken zeitweise schauerartigen Regen über Hessen. Die Schneefallgrenze sinkt im Laufe der Nacht von Nordhessen her auf etwa 600 m, dabei ist mit Glättegefahr zu rechnen. (Frostgefahr in den Höhenlagen von Hessen)

Am Ostermontag fallen aus wechselnder bis starker Bewölkung Schauer oder schauerartiger Regen in Hessen. In den Hochlagen der hessischen Mittelgebirge fällt zeitweise Schnee oder Schneeregen. Im Tagesverlauf des Ostermontages sinkt die Schneefallgrenze etwas ab.

Am Nachmittag und Abend ist auch ein kurzes Gewitter nicht ausgeschlossen. Die Höchsttemperatur am Ostermontag liegt bei 8 bis 11 Grad, im hessischen Bergland bei 4 bis 8 Grad.

Schnee und Graupelschauer in Hessen

Archivfoto: 34576 Homberg Efze Anni Drotlef UWA Wettermelder

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.