In der Nacht zum Donnerstag von Westen Schnee und Schneeregen

In der Nacht zum Donnerstag erreichen uns die Ausläufer von Tief Renate, dabei kommt es von Westen her zu anfänglich Schneefall und Schneeregen.

In der Nacht kommt von Westen her Schneefall oder Schneeregen auf, dieser geht rasch bis in die Höhenlagen in Regen über. ACHTUNG dabei ist gefährliches Glatteis möglich.

Der Niederschlag geht von Westen rasch in Regen über. Donnerstagfrüh und am Vormittag greift der Niederschlag vom Westen bis auf die mittleren Gebiete über. Anfangs fällt meist als Schnee. In den westlichen Mittelgebirgen und südlich davon sowie in Teilen der Mitte besteht durch Regen auf gefrorenem Boden Gefahr von Glatteis.

Nachts tritt erneut verbreitet leichter bis mäßiger Frost auf, im Westen zwischen -1 und -7 Grad, im Süden und Osten zwischen -5 und -9 Grad. Im Süden sowie entlang der östlichen Mittelgebirge gibt es gebietsweise strengen Frost von unter -10 Grad.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.