In der Nacht zum Freitag hält der Regen über der Mitte weiter an

Aktualisiert am :

Wettergefahren in der Nacht zum FreitagEin Tief zieht von Südfrankreich bis Freitagmorgen nach Süddeutschland und dann weiter nach Tschechien. Im Vorfeld des Tiefs wird dabei sehr milde Luft in den Süden Deutschlands führt. Dabei gibt es eine recht scharfe Grenze zwischen dieser deutlich milderen Luft und der kühlen Nordatlantikluft über der Mitte Deutschlands. Während es nördlich des Mains meist nass und recht kalt bleibt, so sind im Süden des Landes heute Nachmittag stellenweise um 22 Grad möglich. An der Luftmassengrenze hingegen wird es längere Zeit und teilweise auch kräftig regnen, auch Gewitter können hier heute Nachmittag örtlich eingelagert sein.Die Schneefallgrenze sinkt im Laufe der Nacht ab, so dass es in den nördlichen Mittelgebirgen etwa oberhalb von 600 m bei leichtem Frost zu einer Neuschneedecke um 5 cm kommt. Oberhalb von 400 m muss mit Glätte durch Schneematsch gerechnet werden.In der Nacht zum Freitag hält der Regen über der Mitte weiter an, wobei sich der Niederschlag sogar noch etwas intensiviert. Am stärksten regnet es aus jetziger Sicht von Rheinland-Pfalz bis nach Sachsen und Thüringen. Lokal sind in Staulagen warnwürdige Stark- und Dauerregenmengen möglich. In 6 Stunden kann es um 20 mm Regen geben, 12-stündig bis 30 mm.Am Freitag regnet es vom Oberrhein und Schwarzwald bis nach Sachsen ein wenig oder es nieselt, im Erzgebirge und im Vogtland kann es anfangs bis auf 600 m herab leicht schneien. Tagsüber regnet es dann noch im Süden Deutschlands aus dichten Wolken ab und zu, insgesamt wird es aber auch hier zunehmend trocken sein. Weiter nach Norden ist es aber freundlich und trocken, teilweise von NRW bis zur Ostsee auch richtig sonnig. Die Höchstwerte liegen meist bei 10 bis 15 Grad, an den Küsten um 8 Grad. Wärmer ist es noch am Oberrhein und südlich der Donau bei 15 bis 19 Grad.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3773 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel