In der Nacht zum Mittwoch fällt im Westen gebietsweise schauerartiger Regen

Wettergefahren in der Nacht zum Mittwoch 22-06-16Die eingeflossene feuchte und nur mäßig warme Luft gelangt zunehmend unter schwachen Hochdruckeinfluss. Im Osten und Nordosten wirkt sich am Mittwoch noch höhenkalte Luft mit einigen Schauern aus. Schwülwarme Luft erreicht bereits den äußersten Südwesten und Westen. Hochsommerlich warme bis heiße Luft setzt sich zum Donnerstag bei uns durch. Allerdings wird die Luft auch wieder zunehmend energiereich und schwül, sodass bis zum Wochenende wieder verbreitet heftige Gewitter auftreten.In der Nacht zum Mittwoch fällt im Westen und Nordwesten gebietsweise schauerartiger Regen, wobei ein kurzes Gewitter nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann.In der Südhälfte und nach Osten hin lockert die Wolkendecke teilweise auf, stellenweise bildet sich Nebel.Am Mittwoch scheint neben einigen Quellwolken oder lockeren Wolkenfeldern zeit- und gebietsweise die Sonne. Im Nordosten und Osten können einzelne Schauer durchziehen, ganz vereinzelt sind Gewitter nicht ausgeschlossen. In den Abendstunden sind auch vom Niederrhein bis zum Emsland vereinzelt Schauer oder Gewitter möglich. Mit 23 bis 28 Grad wird es deutlich wärmer als zuletzt, am Oberrhein und am Bodensee sind vereinzelt Höchstwerte um 29 Grad möglich.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.