In der Nacht zum Mittwoch teilweise Frostgefahr in NRW

In der Nacht zum Mittwoch befinden wir uns hinter der Kaltfront des Tiefs, welches uns am Dienstag wechselhaftes Wetter gebracht hat“, erklärt Clemens Grohs vom Wetterdienst Kachelmannwetter.

Hinter der Front lockert es im Laufe der Nacht immer mehr auf und stellenweise ist es auch schon sternenklar mit nur wenigen hohen Wolken. Somit kühlt es bis zum Morgen überall deutlich ab und teilweise wird es frostig. Die Temperaturen sinken dabei auf 4 bis -4 Grad. ,,Am kältesten wird es dabei in den höheren Lagen des Sauerlands“, sagt Grohs.

Der Mittwoch startet kalt und nur ganz vereinzelt kann es flache Nebelfelder geben. Tagsüber ist es dann freundlich mit viel Sonne und ein paar durchziehenden Wolkenfeldern. Erst ab dem späten Nachmittag trübt es sich von Süden etwas ein und zum Abend hin sind dann im Sauerland vereinzelte Schauer zu erwarten. Die Temperaturen steigen auf 7 bis 13 Grad, sagt Grohs.

In den kommenden Tagen geht es dann mit einigen Sonnenstunden und ein paar dichteren Wolken weiter. Es wird auch noch etwas milder, wie man hier beim HD Modell für Essen sehen kann, so Grohs.

Veröffentlicht am 21.03.2017 12:29 von Angelo D Alterio

Über Angelo D Alterio 3005 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel