In der Nacht zum Montag Gewitter und Starkregen über NRW

Derzeit liegt Nordrhein Westfalen noch unter schwachem Hochdruckeinfluss, dieser wird durch ein Tief über Frankreich abgelöst. In der Nacht zum Montag drohen Gewitter und heftiger Starkregen, örtliche Unwettergefahr nicht ausgeschlossen

In der Nacht zum Montag auch auf die östlichen Landesteile von NRW ausgreifender, schauerartiger und teils gewittriger Regen. Besonders im Westen weiterhin große Starkregenwahrscheinlichkeit, teils auch unwetterartig, dabei sind im Bereich der Schauer und Gewitter auch Sturmböen und kleiner Hagel möglich

Schauen wir uns den aktuellen Modelllauf des Cosmo DWD Modell an, sieht man deutlich was in der Nacht zum Montag über NRW möglich ist. Von Südwesten kommen dicke Wolken nach Nordrhein Westfalen die nach jetzigem Stand, heftigen Starkregen und Gewitter mitbringen. Wir müssen die Lage natürlich weiter im Auge behalten, da alles noch mit Unsicherheiten behaftet ist, was die Zugbahn und Intensität angeht.  Dazu können sich unsere aktuellen Modellläufe hier verfolgen 

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.