In der Nacht zum Montag im Südosten Frostgefahr

Ein Zwischenhoch sorgte am heutigen Sonntag für einen sonnigen Tag. Zum Wochenbeginn ändert sich die Wetterlage leider wieder. Heute Nacht im Südosten leichter Frost.

Ein Großteil von Deutschland verbleibt unter leichtem Hochdruckeinfluss. Nur im Nordwesten macht sich ein schwacher Tiefausläufer bemerkbar, der zu Beginn der Karwoche langsam südostwärts zieht und einen unbeständigen und niederschlagsreichen Wetterabschnitt einleitet.

In der Nacht zum Montag fällt in einem Streifen von der Eifel bis zur Ostsee und am Alpenrand etwas Regen, oberhalb von 800 bis 1000 Meter Schnee mit geringen Neuschneemengen. Im Südosten tritt leichter Frost von 0 bis -3 Grad auf.

Am Montag bleibt es weitgehend Warnfrei. Nur in Gipfellagen des Berglandes oberhalb 700 bis 900 Meter kann es geringen Neuschnee geben.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.