In der Nacht zum Montag kommen die Gewitter mit Unwettergefahr nach Osten voran.

Unwettergefahr in der Nacht zum Montag 23-05-16Heute Nachmittag gibt es von der Ostsee bis zu den Alpen weiterhin häufig Sonnenschein, zwischendurch zwar auch einige Wolken, aber es bleibt bis zum Abend trocken bei sommerlich warmen 25 bis 29 Grad, vereinzelt sind Werte bis 30 Grad möglich. Weiter nach Westen ziehen mehr Wolken auf oder es bilden sich dickere Quellwolken und daraus teils kräftige Schauer oder auch kräftige Gewitter, vor allem zwischen Schleswig-Holstein und NRW sowie auch in Richtung Schwarzwald. Die Höchstwerte liegen vor den Gewittern bei 20 bis 26 Grad, im Westen kühlt es am Nachmittag deutlich ab.In der Nacht zum Montag kommen die Gewitter mit Unwettergefahr nach Osten voran. Zwischen Ostsee und Sachsen bleibt es bis weit in den Montag hinein noch trocken, während im Westen und Südwesten schauerartiger und lokal auch kräftiger Regen fällt. Dabei kann es in Staulagen Dauerregen geben. Am Montag von Vorpommern über das östliche Brandenburg bis in den Osten Sachsens zeitweise Sonne, im Tagesverlauf einzelne, lokal auch kräftige Schauer oder Gewitter möglich. Ansonsten im Osten und Nordosten anfangs trocken, vor allem mittags und nachmittags verbreitet Regen, Schauer oder kräftige Gewitter. Im übrigen Land ist es meist regnerisch. Kräftiger Dauerregen fällt vor allem im Süden Deutschlands zeitweise. Die Höchstwerte liegen bei markant kälteren 9 bis 14 Grad im Süden und Westen Deutschlands. Wärmer ist es noch vom Oderbruch über die Uckermark bis zur Ostsee mit 22 bis 28 Grad, ebenso werden noch zwischen Sachsen und Schleswig-Holstein warme 17 bis 21 Grad erreicht.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.