In der Nacht zum Montag sorgt Tief Ute für etwas Regen und Sturm an der Nordsee

Aktualisiert am :

Der heutige Sonntag verläuft bis auf ein paar Schauer im Norden relativ ruhig. Doch schon am Sonntagabend nähert sich  Tief Ute über den Britischen Inseln, dass für etwas Regen und vor allem stürmische Böen an der Nordsee sorgt. Auf dem Brocken im Harz auch schwere Sturmböen wahrscheinlich.

Ein Zwischenhoch sorgt aktuell für relativ ruhiges und mäßig warmes Wetter über Deutschland. Zum Abend hin erfasst uns ein Tief mit dem Namen Ute, dass aktuell über den Britischen Inseln liegt und im weiteren Verlauf nach Skandinavien zieht.  Vor allem die Nord und später auch die Ostsee wird von deren Windfeld erfasst, sodass es zu stürmischen – in freien Lagen auch Sturmböen kommt. Auf dem Brocken im Harz auch schwere Sturmböen möglich.

Vor allem in der zweiten Nachthälfte und am Montagmorgen ist an den Küsten der Nordsee mit markanten Windböen zu rechnen. Dies simuliert auch unsere Karte „Warnstufen Sturm“ ebenso in den nördlichen Mittelgebirgen sowie im Harz muss mit starken bis stürmischen Böen, auf dem Brocken Gipfel auch mit schweren Sturmböen gerechnet werden.

Tief Ute bringt auch ein bisschen Regen, wenn auch nicht viel

Wer jetzt hofft, dass der große Regen von Westen her kommt, den muss ich leider entäuschen. Schon die 5mm Marke ist sehr hoch angesetzt. Fakt ist, dass schon am späten Abend von Westen her, später unter Abschwächung ausbreitend in die Landesmitte Regen einsetzt.  Große Mengen werden wiederum nicht erwartet.

Unsere Modellkarte „Signifikante Wetter“ veranschaulicht die kleine Regenfront, welche am Abend und in der Nacht auf Deutschland übergreift.Am Montagmorgen unter Abschwächung ausbreitend auf die Mitte des Landes

 

Gegen Montagmorgen erreicht die kleine Regenfront dann eine Linie von Rheinland-Pfalz über Hessen und Niedersachsen auch den Norden. 

Fazit: Wer auf den großen Regen wartet, der muss sich noch ein bisschen gedulden. Tief Ute rückt nicht wirklich viel davon raus. Vielmehr ist der Wind an der See markanter und überhaupt nennenswert. Zum Montag steigen die Temperaturen wieder an. Am Mittwoch wird wohl der wärmste Tag der Woche, wobei von Westen Schauer und Gewitter aufziehen. Dazu gibt es am morgigen Montag eine Konkretisierung.

Hier noch eine Übersicht der Modellkarte Windböen von Montag 8.00 Uhr. Deshalb 3 Wettertaft nicht vergessen, damit die Frisur hält 🙂

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3773 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel