In der Nacht zum Samstag in der Mitte Schnee und Schneeregen

Eine Luftmassengrenze sorgt derzeit für ein geteiltes Wetter über Deutschland. So haben wir im Süden und Westen, das Tief ZSUZSA, an deren Vorderseite gelangt milde Luft in die Region.  Der Gegenspieler ist das Tief IRENÄUS, dessen Einfluss sorgt im Norden von Deutschland für deutlich kühleres Wetter.  In der Nacht zum Samstag verschiebt dich die Luftmasengrenze weiter in in den Süden, dadurch kommt es vor allem in der Mitte zu Schnee und Schneeregen.

Am Freitagmittag schneit es vom Westmünsterland über das südliche Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und den nördlichen Mittelgebirgsraum bis in die Lausitz verbreitet. In tiefen Lagen bildet sich dabei meist nur eine dünne Schneedecke aus und es gibt Glätte durch Schneematsch.

Oberhalb von etwa 400 Meter betragen die Neuschneemengen bis zum Abend teilweise mehr als 5 cm, in den Oststaulagen der Mittelgebirge um 10 cm

Weiterhin besteht eine Sturmwarnung für den Norden von Deutschland

Der Wind bleibt im Norden kräftig mit steifen Böen im Norddeutschen Tiefland. Vom nördlichen Niedersachsen bis nach Vorpommern werden stürmische Böen, unmittelbar an der Küste Sturmböen über 75 km/h und exponiert auch schwere Sturmböen bis 100 km/h erwartet, wobei ganz vereinzelt auch orkanartige Böen nicht ausgeschlossen sind.

In der Nacht zum Samstag schneit es vom Westen über die Mitte bis zur Lausitz und in die Oberpfalz verbreitet leicht mit 1 bis 5 cm, örtlich um 10 cm Neuschnee, in Staulagen von Harz und Thüringer Wald stellenweise auch mehr in 12 Stunden.

Im Küstenbereich lebt die Schauertätigkeit auf. Betroffen sind dort vor allem Nordvorpommern sowie das nördliche und mittlere Schleswig-Holstein und die ostfriesischen Inseln, wo gebietsweise mehr als 5 cm Schnee fallen können.

 

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3773 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel