In der Nacht zum Samstag lokal geringe Glatteisgefahr !

Aktualisiert am : von Björn Neuhoff

In der Nacht zum Samstag im Mittelgebirgsraum lokal geringe Glatteisgefahr durch aufkommenden Regen. Nach Nordosten und Osten zu örtlich Glätte durch Reif, überfrierende Nässe oder Nebelnässen.

Am heutigen Freitag bestimmt weiterhin das Hoch Constantin unser Wetter über Deutschland. Mit Verlagerung weiter nach Osteuropa, kommt am Samstag das Tief Edeltraut zum Zug, dessen Niederschlagsfelder von Südfrankreich auch unsere Region erreicht. Allerdings halten sich die Niederschlagsmengen in Grenzen. Lokal, dies vor allem in den Höhenlagen Glatteisgefahr.

Das Wetter für heute Freitag im Detail

Am heutigen Freitag im Norden und Nordosten von Deutschland stark bewölkt, örtlich etwas Sprühregen. Sonst teils aufgelockert bewölkt, teils neblig trüb oder hochnebelartig bedeckt mit den meisten Sonnenstunden an den Alpen und im Südwesten sowie in den Höhenlagen der Mittelgebirge.

Ab Freitagabend Wolkenaufzug von Frankreich her

Zum Abend von Frankreich her Wolkenaufzug. Höchsttemperatur zwischen 2 Grad und 9 Grad, an den Alpen bei Föhn örtlich bis 11 Grad. Meist schwacher, an den Küsten zeitweise mäßiger Wind aus Südost, in den Alpen stürmische Föhnböen.

In der Nacht und in den Frühstunden des Samstages lokale Glatteisgefahr

In der Nacht zum Samstag von Südwesten ausgreifende dichte Bewölkung und einsetzender Regen, zum Morgen den Niederrhein und Franken erreichend. In den Hochlagen anfangs Schnee, in den Tälern der Mittelgebirge geringes Glatteisrisiko. In der Nordhälfte wolkig oder gering bewölkt und niederschlagsfrei, lokal dichter Nebel, örtlich Glätte. Tiefsttemperaturen zwischen 1 und -3 Grad, im Westen und Südwesten zwischen 3 und 0 Grad.

, In der Nacht zum Samstag lokal geringe Glatteisgefahr !

Über Björn Neuhoff 57 Artikel
Wetter-Redakteur bei Unwetteralarm