In der Nacht zum Sonntag Gefahr von Frost und Glätte

In der Nacht zum Sonntag muss verbreitet mit Frost und überfrierender Nässe gerechnet werden. Örtlich können Straßen und Wege glatt werden.

Die letzten Niederschläge ziehen im Tagesverlauf nach Osten ab. Am Nachmittag zeigt sich oftmals die Sonne. In der Nacht sinken die Temperaturen in weiten Teilen von Deutschland unter 0 Grad, infolgedessen können Straßen und Wege durch überfrierenden Nässe glatt werden. Sollten Sie in der Nacht oder am frühen Morgen unterwegs sein, passen Sie ihr Fahrverhalten den Straßenverhältnissen an. Vor allem auf Brücken und exponierten Straßenflächen ist die Gefahr von Reifglätte sehr groß. Aktuelle Warnungen für Frost und Glätte erhalten Sie hier.

So wird das Wetter in der Nacht zum Sonntag

In der Nacht zum Sonntag im äußersten Norden noch dichte Wolken und an Nord- und Ostsee Schauer, im Rest des Landes verbreitet auflockernde Bewölkung, teils klar. Gebietsweise dichter Nebel! Tiefstwerte an der Küste um 5 Grad, sonst im Norden und der Mitte zwischen +3 und -2 Grad. Im Süden verbreitet leichter Frost zwischen -1 und -4 Grad.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.