In der Nacht zum Sonntag teils leichter bis mäßiger Frost

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

In der Nacht zum Sonntag vor allem im Süden und in der Mitte von Deutschland leichter bis mäßiger Frost

Ein umfangreiches Hochdruckgebiet über Deutschland, sorgt aktuell für meist sonniges und trockenes Wetter. Im Norden der Republik streifen atlantische Ausläufer das Festland, dabei wird es teils wolkig, regen ist aber nicht zu erwarten. Am Sonntag setzt sich das Hochdruckwetter weiterhin fort, dabei zieht DORIT in kleinen Schritten weiter in Richtung Osten.

In der Nacht zum Sonntag Frostgefahr im Süden und in der Mitte

Tagsüber Sonne und frühlingshafte Temperaturen, die  Nächte bleiben nach wie vor frostig kalt. In der Mitte und im Süden überwiegend wolkenlos, Tiefstwerte zwischen +1 und -6 Grad, über Schnee bis -8 Grad. Die Neigung zu Nebel ist derzeit sehr gering.

Am Sonntag weiterhin trocken und frühlingshaftes Wetter mit bis zu 18 Grad

Am Sonntag setzt sich das freundliche und trockene Wetter weiter fort, dabei steigt das Thermometer  im Norden und an der Donau auf 11 bis 15 Grad, im Schwarzwald und am Nordrand des Sauerlandes örtlich 18 Grad.

Fazit: Wettergefahren sind vorerst nicht zu erwarten, nach jetzigem Stand setzt sich das warnfreie Wetter wohl die ganze neue Woche fort.

, In der Nacht zum Sonntag teils leichter bis mäßiger Frost
Über Angelo D Alterio 4218 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel