In der Nacht zum Sonntag ziehen im Westen Wolken auf, es bleibt meist trocken.

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Das kleine Tief Julia zieht heute weiter zum Balkan, hinterlässt aber im Süden des Landes noch einige Restwolken und örtlich auch noch etwas Schnee und Regen.

Dahinter baut sich heute über der Ostsee das Hoch Siegfried auf, welches bis Montag nur langsam weiter nach Südosten zieht. Es wird dabei am Wochenende in Deutschland meist trocken weiter gehen, dabei teilweise sonnig, teils auch trüb durch Nebel und Hochnebel sein.

Tiefausläufer erreichen uns nur ganz im Westen in der Nacht zum Sonntag abgeschwächt. Bis Montag bleibt es vielfach kalt und trocken, nur im Nordwesten ziehen Montagabend dann wieder erste Tiefausläufer heran.

Der Nebel löst sich heute nur zögernd auf oder wandelt sich in Hochnebel um. Vereinzelt ist daraus geringer Schneegriesel oder Sprühregen nicht ausgeschlossen.

Die Schneefälle am Alpenrand lassen weiter nach, oberhalb von 800 Meter kann es weiterhin zu Glätte kommen.

Im Bergland, zum Teil aber auch bei Dauernebel oder Hochnebel gibt es tagsüber Frost.In der Nacht zum Sonntag ziehen im Westen Wolken auf, es bleibt meist trocken. Nur im äußersten Westen und Südwesten ist leichter Schnee und Regen möglich.

Vor allem im Nordosten und Osten kann es erneut neblig werden, wobei Glättegefahr durch Reif besteht. Die Temperatur geht verbreitet unter 0 Grad zurück, bei längerem Aufklaren gibt es mäßigen Frost mit Temperaturen unter -5 Grad. Der südliche Wind frischt besonders an der Nordsee auf mit starken Böen.

Am Sonntag von NRW bis zum Oberrhein zunächst dichte Wolken, doch bleibt es meist trocken.

Mittags und nachmittags auch hier wieder Auflockerungen. Trocken und freundlich mit Sonnenschein bleibt es vom Erzgebirge bis zu den Küsten, in Odernähe ist es teils richtig sonnig, allerdings kommt es wieder drauf an, ob sich Nebel oder Hochnebel gebildet haben und tagsüber auch auflösen. Viele Wolken hängen auch noch direkt am Alpenrand, doch hier flockt es nur selten ein wenig. Meist 0 bis 5 Grad, am Oberrhein bis 8 Grad.

wettergefahren-am-12-11-16

Über Angelo D Alterio 3675 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel