In Hessen und im Süden von Deutschland Überflutungsgefahr

Aktuell kommt es vor allem in Mittelhessen und ganz im Süden von Deutschland zu heftigem Starkregen und Gewitter. Im Detail ist die Bodensee Region, das Alpenvorland und Mittelhessen betroffen. In diesen Gebieten muss mit heftigem Starkregen gerechnet werden.

Da die Zellen derzeit sehr langsam ziehen, einige sogar stationär verweilen ist die Gefahr von Sturzfluten und Überflutungen in den oben genannten Regionen sehr groß. Es kann zu Behinderungen im Straßen und Bahnverkehr kommen. Auch Erdrutsche sind nicht ausgeschlossen.

Welche Gefahren bestehen?

– Viele Blitze, die örtlich einschlagen können
– Sehr viel Regen (örtlich kann in kürzester Zeit alles unter Wasser stehen – lokal sind auch 50 l/m² nicht auszuschließen)
– Hagel von winzigem bis zu 4cm können möglich sein
– Sturmböen in näherer Umgebung der Gewitter und auch innerhalb

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.