In und an den Alpen Föhn. Sonst im Bergland und an der See windig,

Über Skandinavien liegt weiterhin das umfangreiche und kräftige Hochdruckgebiet Peter, es schwächt sich aber langsam ab. Das Tief Brigitte liegt derzeit über Südwesteuropa und zieht nach Frankreich. Vom Atlantik zieht am Wochenende ein weiteres Tief in Richtung Westeuropa. Beide Tiefs zusammen lenken vor allem in den Süden und Westen Deutschlands merklich mildere, aber weiter meist feuchte Luft. In den Osten und Norden strömt aber immer noch feuchte und auch sehr kühle Luft aus Osteuropa ein. In wie weit sich auch im Norden und Osten zur neuen Woche mildere Luft durchsetzen kann, ist noch nicht sicher. Heute dauert die Föhnsituation in und an den Alpen an. Dabei muss auf einigen exponierten Gipfeln mit Orkanböen, in föhnanfälligen Tälern mit steifen bis stürmischen Böen aus Süden gerechnet werden. Steife bis stürmische Böen treten heute auch an der Küste, in den Hochlagen der zentralen und östlichen Mittelgebirge sowie in Teilen Sachsens auf, während nach Westen und Südwesten hin der Wind nachlässt. Abgesehen vom Wind bzw. Sturm stehen tagsüber so gut wie keine warnwürdigen Wettererscheinungen auf der Karte, einzig in den Hochlagen einiger Mittelgebirge gibt es Sichtbehinderungen (unter 150 m) durch aufliegende Wolken.Am Samstag im Norden und am Vormittag auch im Westen meistens dichte Wolken mit leichtem Regen. Auch im Osten Bayerns und in Sachsen viele Wolken und gebietsweise etwas Regen. Sonnenschein gibt es am ehesten am Nachmittag von Hessen bis zum Bodensee und zum Oberrhein hin sowie nach und nach auch im Westen. Die Temperaturen steigen auf 9 bis 13 Grad im Norden, 13 bis 16 Grad in der Mitte und auf 15 bis 19 Grad im Süden.

wettergefahren-am-freitag

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3773 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel