Islandtief Siro bringt ein Hauch von Winter nach Deutschland

Der heutige Dienstag bleibt meist warnfrei unter kurzem Hochdruckeinfluss. Doch schon am Mittwoch erreichen Deutschland die Ausläufer von Island Tief SIRO. Dessen Front bringt teils Schneefall bis in die Niederungen. In den Mittelgebirgen ist mit Glätte durch Schnee zu rechnen.

Heute liegt Deutschland unter dem Zwischenhocheinfluss von Tatjana, dabei beruhigt sich die Wetterlage über Deutschland weitgehend. Es bleibt trocken und die Sonne lässt sich hier und da mal blicken. Doch schon am Mittwoch ist es vorbei mit dem ruhigen Wetter. Ein Tief über Island sorgt erneut für Wind und teils Schneefall bis in tiefe Lagen.

Wo gibt es am Mittwoch Schnee?

Am Mittwochmorgen zieht eine Front von Nordwesten in Richtung Südwesten. Im Nordwesten bleibt es nach jetzigem Stand zunächst Regen. Um so weiter die Front in Richtung Südwesten vorankommt ist Schneeregen oder Schnee bis in die Niederungen denkbar. Vor allem die Mittelgebirge werden ein weißes Kleid bekommen.

Am Abend im Osten und Südosten ebenfalls etwas Schneefall

Im weiteren Verlauf zieht die Front weiter in Richtung Osten und Südosten. Auch hier gibt es dann Schnee/bzw. Schneeregen.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.