Jetzt kommt Tief Toni mit Schneefall und Sturm!

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Schon in der Nacht zum Freitag ziehen aus Südwesten her neue Niederschläge auf, welche bis ins tiefe Land als Schnee fallen können. In den Höhenlagen der Mittelgebirge muss mit winterlichen Straßenverhältnissen gerechnet werden. Am Samstag sorgt ein kleines Randtief für teils schwere Sturmböen. Jedoch ist die genaue Zugbahn des Tiefs im Detail nach wie vor ungeklärt.

Am Freitag greift ein neues Frontensystem auf Deutschland über, welches zum Tief Toni gehört, in dessen Vorfeld werden teils kräftige Niederschläge ausgelöst, diese können bis ins Flachland als Schnee fallen. Schon in der Nacht ziehen die ersten Niederschläge aus Südwesten her nach Deutschland, dabei fängt es zunächst in der Eifel und im Saarland an zu schneien bzw. es fällt Schneeregen. Im weiteren Verlauf breitet sich die Niederschlagsfront am Morgen auf  Baden Württemberg, Nordrhein Westfalen und Hessen aus. Am frühen Freitagmorgen muss dann auch in Unterfranken mit Schneefall gerechnet werden.  Bis zum Mittag werden in den Mittelgebirgen Schneehöhen zwischen  4 und 15 cm erreicht. Im Schwarzwald bis zu 30cm Neuschnee.

Wo müssen Sie in der zweiten Nachthälfte mit Schneefall rechnen?

Hessen- In der zweiten Nachthälfte aufziehender, mitunter kräftiger Niederschlag, anfangs teils bis in tiefe Lagen als Schnee oder Schneeregen. Im Bergland verbreitet Schnee. Es besteht Glättegefahr durch Schnee oder Schneematsch. Später am Tag ansteigende Schneefallgrenze mit Tauwetter.

NRW- in der Nacht zum Freitag von Westen zunehmend bedeckt und gegen Mitternacht aufziehender Niederschlag, anfangs teils bis in tiefe Lagen mit Schnee vermischt. Im Bergland verbreitet Schnee mit Glätte.

Rheinland Pfalz und das Saarland-  In der Nacht zum Freitag von Westen zunehmend bedeckt und nachfolgend teils kräftiger Niederschlag, anfangs teils bis in tiefe Lagen als Schnee oder Schneeregen. Im Bergland verbreitet Schnee mit Glätte.

Baden Württemberg– In der Nacht zum Freitag von Westen her Wolkenaufzug und verbreitet Schneefall und Glätte.

 

 

In der Animation des signifikanten Wetters können Sie erkennen wie Schnee und Regen in der Nacht auf Deutschland übergreift. Bis zum Morgen erreicht der Niederschlag dann Hessen und Thüringen. 

 

 

Verfolgen Sie die Live- Wetterwarnungen für folgende Bundesländer 

, Jetzt kommt Tief Toni mit Schneefall und Sturm!
Über Angelo D Alterio 4218 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel